anbau

olivenöl

produkte

wo kaufen?

geschenke

kontakt

 

 

Erfahren Sie, was DINAS Olivenöl so besonders macht:

 

 

anbau/ernte

kaltgepresst

unverschnitten

 

 

unfiltriert

frisch vom fass

haltbarkeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DINAS extra natives Olivenöl

erste Kaltpressung, unverschnitten, unfiltriert, naturtrüb.

 

feinstes, erlesenes Olivenöl von einzelnen Ernten.

 

Jede Flasche ist mit genauer Herkunftsbezeichnung,

Ernte- und Abfülldatum, Fettsäureanalyse versehen.

 

Die einzelnen Mengen sind in der Regel auf eine Menge von +/- 300 kg limitiert

 

 

DINAS extra natives Oli

vex

 

 

 

 

 

 

 

 

 

anbau/ernte

Im südlichen Peleponnes bewirtschaften wir uralte Koroneikibäume, deren Früchte die Grundlage für ein leichtes, ausgewogenes, würziges aber unaufdringliches Olivenöl sind.

Um ein vorzügliches Olivenöl herzustellen, ernten wir früh (ende November bis Mitte Dezember), wenn die Bäume einen ausgeglichenen Anteil an reifen, dunklen und unreifen, grünen Oliven aufweisen. Dies verleiht dem Olivenöl ein einmaliges, nuancenreiches Bouqet.

Die Oliven weisen in diesem Reifestadium einen geringeren Gehalt an Oel auf und die Erträge bei der Kaltpressung sind kleiner, aber von feinster Qualität.

Erfahren Sie weitere ausführliche, wichtige Details dazu im Hauptkapitel anbau.

 

 

 

 

 

 

kaltgepresst

Unsere Oliven werden nach der Sinolea-Methode kaltgepresst. Dies ist eine rein mechanische Methode, bei der Temperatur von 26 bis 32 Grad. Sind die Früchte frisch, d.h. nicht länger als 3 Tage vom Baum und ist die Temperatur bei der Kaltpressung tief, resultiert daraus ein Olivenöl mit geringem Fettsäuregehalt. International gilt ein Olivenöl als "extra vergine", "extra nativ", kaltgepresst, wenn es nicht mehr als 1,00% Fettsäure aufweist. Wir erzielen seit Jahren sehr tiefe Fettsäurewerte bei unseren Olivenölen. Sie lagen in den letzten Jahren zwischen 0,15 bis 0,38 %!

Olivenöl von solcher Qualität ist reinste Gaumenfreude!

 

 

 

 

 

 

 

unverschnitten

...unverschnitten heisst, dass Sie bei uns bei uns limitierte Kleinmengen von kaltgepresstem Olivenöl erhalten. Diese Olivenöle stammen unverschnitten von einzelnen Ernten. 

Da die Früchte für ein  Erstklass-Olivenöl ganz frisch sein müssen, bringen wir diese spätestens nach drei Erntetagen in die Mühle. So entsteht mit der vorhandenen Menge Oliven jedesmal eine limitierte Menge Olivenöl, dessen Charakter im besonderen vom momentanen Reifegrad der Früchte sowie vom Alter und dem Standort der Bäume abhängt.

Pro Olivenöl verfügen wir in der Regel über ca. 150 bis 350 liter. Zu diesen einzelnen Mengen finden Sie auf jeder Flasche jeweils die spezifischen Angaben wie Fettsäureanalyse, Hainlage, Erntedatum etc. Auf diesem Terrain sind wir Pioniere und bieten Ihnen ein konkurrenzloses Produkt. Es ist aber nicht die Marktlücke, die uns motiviert hat, den logistischen Mehraufwand dazu in Kauf zu nehmen, sondern Idealismus; denn wir möchten ganz einfach, dass Sie das Olivenöl so erleben können wie wir an Ort und Stelle, wo sie entstehen...

Das Gegenteil von unverschnittenem Olivenöl ist die sogenannte Feldmischung. Eine Feldmischung ist das, was Sie üblicherweise erhalten, selbst wenn Sie in an besten Adressen einkaufen. Händler kaufen üblicherweise sämtliche Olivenöle der Bauern auf. So gelangen früh und spät geerntete, sorgfältig und weniger sorgfältig hergestellte Olivenöle allesamt in denselben Tank. Dabei geht es nicht selten um Mischungen von hunderten von Tonnen Olivenöl. Dies kann durchaus ein Olivenöl von akzeptabler Qualität ergeben, hat aber längst seinen ursprünglichen Charakter eingebüsst. Auch kommt es vor, dass Grosshändler solche Feldmischungen zusätzlich mit raffiniertem Olivenöl "anreichern", was aber schnell einen Anstieg des Fettsäuregehalts zur Folge hat. Achten Sie deshalb immer auf die Fettsäureangabe beim Kauf von kaltgepresstem Olivenöl und bevorzugen Sie solches mit weniger als 0,5% Fettsäure, dann treffen Sie die richtige Wahl! Vermeiden Sie den Kauf von Olivenöl ohne entsprechende Angaben, so erziehen Sie die Anbieter zu mehr Produktetransparenz.

 

 

 

 

 

 

unfiltriert

unser Olivenöl erhalten Sie genau so, wie es bei der Kaltpressung ensteht.

Es wird bei der Kaltpressung nur minimal filtriert und enthält feinste Fruchfleischpartikel. Das Fruchtfleisch enthält Pektin und ist bekömmlich. Es besteht also kein Grund ein Olivenöl vollständig zu filtrieren, denn der Fruchtfleischanteil beeinträchtigt weder den Geschmack noch die Haltbarkeit eines sorgfältig kaltgepressten Olivenöls. Vermeiden Sie möglichst den Kauf von klarem, "sauberem" Olivenöl. Die Filtrierung wird zuweilen von Grosshändlern vorgenommen, damit es im Ladengestell klar, goldig und ansprechend aussieht. Zur Filtrierung und Klärung muss das Olivenöl jedoch auf mind. 45 Grad erwärmt werden, was seine Qualität beeinträchtigt. Die nachträgliche Erwärmung des Olivenöls macht die Sorgfalt bei der Ernte und Kaltpressung überflüssig.

 

In den ersten Monaten nach der Kaltpressung ist unser Olivenöl sehr trüb und schmeckt meist nach frisch gemähtem Gras oder grünem Apfel. Auch seine Farbe ist leuchtend grün. Mit der Reifung des Olivenöls ändert sich die Farbe zu goldgelb und das Fruchtfleisch senkt sich nach und nach am Boden ab.

 Gegen Juli ist unser Olivenöl in der Regel ausgereift und hat einen geschmacklichen Charakter entwickelt, der für  1 Jahr oder länger erhalten bleibt. Oft wird es beinahe süsslich, dazu kommen nussige oder fruchtige Geschmacksnuancen.

 

 

 

 

 

frisch vom Fass

Ein kaltgepresstes Olivenöl von hervorragender Qualität ist in der Regel für Jahre haltbar, da sein Fettsäurewert tief ist. Es ist auch nicht wärmeempfindlich, aber allerdings lichtempfindlich. Es genügt also nicht einfach, ein gutes Olivenöl zu haben, wenn es nicht optimal gelagert wird. Deswegen haben wir es so eingerichtet, dass wir das Olivenöl direkt in der Mühle bei Kaltpressung in unsere Fässer einlassen und diese sofort luft- und lichtgeschützt verschliessen. Dieselben Fässer transportieren wir in die Schweiz und lagern sie in unserer Produktionsstätte ein. Ca. alle 3 Wochen füllen wir eine Serie Flaschen davon ab. Auf diese Weise erhalten Sie bei uns eine in der Schweiz einzigartige, spürbare frisch-vom-Fass-Qualität.

 

 

 

 

 

 

haltbarkeit

 

Sorgfältig kaltgepresstes Olivenöl ist für Jahre haltbar.

Die griechischen Ölbauern lagern ihr Olivenöl seit Jahrtausenden ungekühlt in Fässern im Parterre ihres Hauses. Da die Häuser hierzulande nicht über Keller verfügen, kann es im Sommer bei Aussentemperaturen bis über 40Grad auch im Haus gute 30 Grad warm werden. Doch das Olivenöl nimmt davon keinen Schaden.

In Tunesien wird Olivenöl angeblich 40 Jahre lang gelagert, um es dann als Medizin für den inneren und äusserlichen Gebrauch zu verwenden. Dank seiner stark antioxidativen Eigenschaften kommt das kaltgepresste Olivenöl einem Konservierungsmittel gleich und sollte unter normalen Umständen nicht "ranzig" werden.

Da es jedoch lichtempfindlich ist, gehört Olivenöl immer in dunkle Flaschen! Auch wenn das goldige Öl in durchsichtigen Flaschen wunderschön aussieht, ist davon abzuraten. Bei uns gelangt es daher bei der Abfüllung daher in dunkle Flaschen. Wir gewähren vorsichtigerweise immer eine Haltbarkeit von 2 Jahren ab Kaltpressung, obwohl es richtig gelagert weit darüber hinaus haltbar bleibt. Lagern Sie unsere Flaschen nie an Orten mit starkem Lichteinfall und ständig schwankenden Temperaturen, und Ihr Olivenöl wird bis zum letzten Tropfen tiptop schmecken.

Selbstverständlich gehört kaltgepresstes Olivenöl nicht in den Kühlschrank!

 

 

D I N A S  Olivenöl  Koroni - Zürich, Zweierstrasse 105, 8003  Zürich, Tel. 078 - 758 92 64